Nationalparkzentrum Zernez
21
May
21.05.2020 - 25.10.2020 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
08:30 - 18:00 - Nationalparkzentrum

Nationalparkzentrum Zernez

Erleben, erfahren und entdecken, staunen und hinterfragen, mitgestalten.

Erleben, erfahren und entdecken, staunen und hinterfragen, mitgestalten: In den vier Ausstellungsräumen des Nationalparkzentrums nähert man sich dem Thema Nationalpark, seiner Fauna und Flora, seiner Geschichte, der unerschöpflichen Vielfalt der Natur auf ganz neue Art. Man wird bereichert und inspiriert zur nächsten Nationalparkwanderung aufbrechen. Ein Audioguide in fünf Sprachen begleitet die Besucherinnen und Besucher durch die Ausstellung. Der Entdeckerpfad lädt Kinder dazu ein, die Erfahrungsräume auf eigenen Wegen zu erforschen.Das Personal an der Infotheke informiert über Wanderungen, geführte Exkursionen, Veranstaltungen oder den Zustand der Wege. Auch die Gäste-Information Zernez befindet sich im Nationalparkzentrum. Raum 1: Eintauchen. Den Alltag davonfliessen lassen. Raum 2: Ursprünge. Die gestaltende Kraft der Natur spüren. Raum 3: Natur und Mensch. Die Spielarten einer wechselvollen Beziehung erleben. Raum 4: Visionen. Werden auch Sie zum Pionier.
Erwachsene: CHF 7.00Kinder (6 bis 16): CHF 3.00Kinder unter 6 Jahren: gratisFamilien: CHF 15.00Gruppen ab 10 pro Person: CHF 6.00 (Reservation für Gruppen obligatorisch)mit Museumspass: gratis

Achtung: Nicht immer durchgehend geöffnet! Bitte die detaillierten Öffnungszeiten beachten: www.nationalpark.ch/de/besuchen/nationalparkzentrum/information/oeffnungszeiten
Veranstalter
Nationalparkzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
E-Mail: info@nationalpark.ch


detagls
Überwintern – 31 grossartige Strategien
26
May
26.05.2020 - 13.03.2021 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
09:00 - 17:00 - Nationalparkzentrum

Überwintern – 31 grossartige Strategien

Die Sonderausstellung stellt 31 grossartige Strategien vor, wie Pflanzen, Tiere und Pilze den Winter erfolgreich überstehen.

Drei Herzschläge pro Minute, Frostschutzmittel im Zellsaft – oder doch lieber ab in den warmen Süden? Im Laufe der Evolution haben Tiere und Pflanzen eine Vielzahl faszinierender und äusserst intelligenter Strategien entwickelt, um Kälte, Schnee und kurze Tage erfolgreich zu überstehen. In der neuen Sonderausstellung stellen wir 31 dieser grossartigen Strategien vor.
CHF 7.00 ErwachseneCHF 3.00 KinderTicket gültig für sämtliche Ausstellungen

Sommer 202021. Mai bis 25. Oktober 2020:täglich durchgehend von 8.30 bis 18.00 UhrSpätherbst 2020 Zwischensaison26. Oktober bis 24. Dezember 2020:Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr. Samstag und Sonntag geschlossenWinter Hauptsaison26. Dezember 2020 bis 13. März 2021:Montag bis Samstag 9.00 bis 17.00Sonntag geschlossenWeihnachten (25. Dezember) und Neujahr (1. Januar) geschlossen
Veranstalter
Nationalparkzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
Muzeum Susch
12
Aug
12.08.2020 - 01.11.2020 , jeweils am Mi | Do | Fr | Sa | So
11:00 - 17:00 - TESSVM / Gäste-Information Zernez

Muzeum Susch

Muzeum Susch. Informationen: www.muzeumsusch.ch

Im idyllischen Tal des Inn vor dem Panorama der Alpen, angesiedelt auf dem Gelände eines mittelalterlichen Klosters, befindet sich das MUZEUM SUSCH. Ein Neuzugang in der Vielfalt experimenteller Orte für die Kunst, die in der malerischen Landschaft des Engadins Bezüge suchen und herstellen.Aus dem ehemaligen Pfarrhaus, sowie den Empfangs- und Wirtschaftshäusern war Teil eines ländlichen Klosters, das 1157 am Flüela Pass und damit am Pilgerpfad nach Rom und Santiago de Compostela, erbaut und im 19. Jahrhundert um eine Brauerei ergänzt wurde. Heute ist es inspirierender Komplex für künstlerische Produktion, dessen vielfältige Möglichkeiten die Besucher zu instruktiven Rundgängen einlädt.
Erwachsene CHF 15.00AHV, IV, Kinder CHF 10.00Kinder bis 6 Jahren Kostenlos

Montag und Dienstag geschlossen
Veranstalter
Muzeum Susch
Surpunt 78
7542 Susch
E-Mail:


detagls
Engadiner Sgraffito aus eigener Hand
08
Jun
08.06.2020 - 30.05.2021 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
14:00 - 16:30 - Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG

Engadiner Sgraffito aus eigener Hand

Der einheimische Maler Josin Neuhäusler zeigt die Technik der Sgraffito-Kunst und erklärt ihre Bedeutung. . Anmeldung: Josin, Tel. 079 221 34 78, bis am Vortag 19h.

Der einheimische Maler Josin Neuhäusler zeigt die Technik der Sgraffito-Kunst und erklärt ihre Bedeutung. Nach dem Intensivkurs kann das selbstgemachte Sgraffito als Andenken mit nach Hause genommen werden.Treffpunkt / Dauer: Susch, Surpunt 91 (rechte Innseite) / 14:00 – ca. 16:30Teilnehmerzahl: Max. 40 Personen Anmeldung: Bis am Vortag 19:00 bei Josin Neuhäusler, Tel. 079 221 34 78 / http://josin-sgraffito.ch/wp/
Erwachsene ab 10 Personen CHF 30.00, unter 10 Personen auf AnfrageKinder in Begleitung eines Erwachsenen CHF 20.00, ohne Begleitung auf Anfrage

Veranstalter

Surpunt 91 (rechte Innseite)
7542 Susch
E-Mail: j.neuhaeusler@bluewin.ch


detagls
Atelier-Ausstellung Annetta Ganzoni
08
Jun
08.06.2020 - 31.12.2099 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
- Atelier-Ausstellung Annetta Ganzoni

Atelier-Ausstellung Annetta Ganzoni

Permanente Ausstellung der Künstlerin Annetta Ganzoni mit dem faszinierenden Material Glas. Besichtigung nach Vereinbarung. Infos: Tel. 081 856 14 68

Seit 1988 arbeitet und experimentiert die Künstlerin Annetta Ganzoni mit dem faszinierenden Material Glas. Es entstehen Objekte, Schalen, kleinere Fensterscheiben, Sterne und Anderes mehr. Frau Ganzoni zeigt Ihnen gerne täglich Ihre Ausstellung auf Anfrage in Ers Curtins 105 B, Zernez


nach Vereinbarung
Veranstalter
Atelier-Ausstellung Annetta Ganzoni
Ers Curtins 105 B
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
Atelier-Galerie Elena Denoth.
08
Jun
08.06.2020 - 31.12.2099 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
- Schweiz Tourismus (diverse Veranstalter)

Atelier-Galerie Elena Denoth.

Engadiner-Bilder der einheimischen Künstlerin Elena Denoth. Besichtigung nach Vereinbarung.Tel. 081 856 12 90.

Engadiner Folklore, Landschaften und Tiere der einheimischen Künstlerin.Die eine Gruppe von Gemälden und Bildern hat vor allem die Berg- und Tierwelt zum Thema. Bergpanoramas, der Bartgeier, die Hähne, wilde Hähne, wilde Blumenwiesen usw. In diesen Bildern kommt die Verbundenheit der Malerin mit der lebenden Natur aber auch ihre tiefe Verwurzelung in der Natur stark zum Ausdruck.Die andere Gruppe der Bilder befasst sich aber mit der Engadiner Dorfgemeinschaft mit ihren typischen Lebensformen und alten Traditionen. Unter diesen Bildern fallen vor allem die Schlittadas, die Schlittenfahrtmotive und die Chalandamarzdarstellungen auf.Auch die Künstlerin scheint von dieser Magie fasziniert zu sein; vielleicht steckt hinter ihrer Darstellung dieses alten Brauchs die Sehnsucht des Menschen nach dem Reinen und Ursprünglichen und am Schluss nach dem, was ewig bleibt.Besichtigung nach Vereinbarung:Tel +41 81 856 12 90 / +41 79 721 69 42


nach Vereinbarung
Veranstalter
Ers Curtins 101
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
Barbecue auf der IN LAIN Terrasse
04
Jul
04.07.2020 - 17.10.2020 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
- IN LAIN Hotel Cadonau

Barbecue auf der IN LAIN Terrasse

Barbecue am Wochenende auf der IN LAIN Terrasse. Bei warmem und sonnigem Wetter von 11.30 bis 16.00 Uhr. Info und Tel. Hotel IN LAIN, Brail 081 851 20 00.

Am Grill trifft man sich - einfach und unkompliziert.Geniessen Sie am Wochenende Speisen aus der offenen Barbecue-Küche im Hotelgarten. Im Angebot sind Fleisch- und Fischgerichte, hausgemachte Saucen, Beilagen und frische, knackige Salat.Die Terrasse ist während des Sommers bei schönem Wetter 7 Tage die Woche offen.


Veranstalter
IN LAIN Hotel Cadonau
Crusch Plantaun 217
7527 Brail
E-Mail: hotel@inlain.ch


detagls
Schwalbenweg
08
Jun
08.06.2020 - 31.12.2020 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
- 7543 Lavin

Schwalbenweg

Schwalbenweg. Schwalben zählen und Lavin entdecken. Rundgang mit Schwalbenbeobachtung in Lavin. Info: Gäste-Information Lavin. Tel. 081 861 88 00.

In Lavin hängen rund 30 Kunstnester für Mehlschwalben. Der Schwalbenweg umfasst sieben Stationen, die in Form von Tafeln an diversen Häusern in Lavin angeschlagen sind. Diese Tafeln erhellen das Leben der Vögel und stellen dies jeweils dem Leben einer menschlichen Schwalbe, eines Randulin, gegenüber und geben so auch Einblick in die Geschichte des Dorfes – im Deutsch und Vallader, Die Einstiegstafel befindet sich beim «Volg» an der Hauptstrasse, zu den übrigen führen die farbigen Vögel auf dem Boden. Wer nicht alle findet, muss sich nicht grämen, die Tafeln sind so ausgelegt, dass sie auch einzeln funktionieren und informativ sind.
Kostenlos

Tagsüber
Veranstalter

7543 Lavin
E-Mail: info@engadin.com


detagls
Geführte Exkursion Trupchun
01
Oct
01.10.2020 - Nationalparkzentrum

Geführte Exkursion Trupchun

Die Val Trupchun gilt als Eldorado für Tierbeobachter. Hier tummeln sich zahlreiche Rothirsche, Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere.

Die Val Trupchun beherbergt eine ausgesprochen artenreiche Pflanzenwelt. Dies auch dank der Geologie, die beispielsweise bei der Alp Purcher mit eindrücklichen Gesteinsfalten die Entstehung der Alpen veranschaulicht.Wir begehen die Val Trupchun auf zwei unterschiedlichen Routen. Im Anstieg folgen wir dem Talweg, auf dem Rückweg nehmen wir den Höhenweg durch den artenreichen alpinen Mischwald.HINWEIS COVID-19: Die geführten Exkursionen finden statt. Bitte beachten Sie die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus unter www.nationalpark.ch/exkursionen | Treffpunkt 8.50 Uhr oberster Parkplatz beim Restaurant Prasüras
Erwachsene CHF 35.–, Kinder bis 16 Jahre CHF 15.–, Familien CHF 70.– Bezahlung im Nationalparkzentrum oder vor Beginn der WanderungEinfach für Retour GraubündenBesucherinnen und Besucher der Naturpärke-Anlässe lösen ein Einfach-Billett für die Anreise, stempeln dieses beim Veranstalter ab, und schon ist das Billett für die Gratis-Rückfahrt gültig. Das Angebot gilt ab allen Einstiegsorten in Graubünden für Fahrten mit der Rhätischen Bahn und PostAuto. Weitere Informationen auf fahrtziel-natur.ch/retour

8:50 Uhr oberster Parkplatz beim Restaurant PrasürasHinfahrt Engadinbus: ab S-chanf, Chesa cumünela (Gemeindehaus) oder ab Bahnhof ZuozExpress Parc Naziunel: Bimmelbahn ab Bahnhof S-chanf nach Prasüras – VaruschPW: Von S-chanf bis zum kostenlosen Parkplatz Prasüras (eingangs Val Trupchun). Ab dort besteht ein Fahrverbot.Dauer6-7 Stunden inklusive Mittagsrast, Höhendifferenz: 400 m Auf- und Abstieg, Wanderdistanz 14 kmRückfahrt Engadinbus bis S-chanf, Chesa cumünela oder bis Bahnhof Zuozwww.engadinbus.ch, +41 81 837 95 95Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.
Veranstalter
Nationalparkzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
Literatur: Die Schönsten Schweizer Bücher 2019
02
Oct
02.10.2020 - 03.10.2020 , jeweils am Fr | Sa
12:00 - 20:00 - Biblioteca Linard

Literatur: Die Schönsten Schweizer Bücher 2019

Die Schönsten Schweizer Bücher 2019. Das Bundesamt für Kultur zeichnete im Januar 2020, 19 Bücher aus. Diese werden in der Biblioteca Linard zu sehen sein.

Die Wettbewerbsjury des Bundesamtes für Kultur zeichnete im Januar 2020 von insgesamt 362 Einsendungen 19 Bücher zu den Schönsten Schweizer Büchern des Jahrgangs 2019 aus. Diese 19 prämierten Bücher, ebenso wie alle anderen zum Wettbewerb eingereichten Titel, werden in der Biblioteca Linard zu sehen sein. Die Ausstellung in Lavin entsteht in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur und ist Teil einer Ausstellungstournee durch die Schweiz, die am 4. September im Helmhaus Zürich eröffnet wird.


Veranstalter
Biblioteca Linard
7543 Lavin
E-Mail: biblioteca@pizlinard.ch


detagls
Literatur-Vernissage: Die Schönsten Schweizer Bücher 2019
03
Oct
03.10.2020 - Biblioteca Linard

Literatur-Vernissage: Die Schönsten Schweizer Bücher 2019

Die Schönsten Schweizer Bücher 2019. Die Ausstellung gastiert seit 5 Jahren in der Bibliothek des Hotel Piz Linard. Vernissage und Apéro am Samstag ab 18.00 Uhr. Informationen: bibliotecalinard.ch

Die Wettbewerbsjury des Bundesamtes für Kultur zeichnete im Januar 2020 von insgesamt 362 Einsendungen 19 Bücher zu den Schönsten Schweizer Büchern des Jahrgangs 2019 aus. Diese 19 prämierten Bücher, ebenso wie alle anderen zum Wettbewerb eingereichten Titel, werden in der Biblioteca Linard zu sehen sein. Die Ausstellung in Lavin entsteht in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur und ist Teil einer Ausstellungstournee durch die Schweiz, die am 4. September im Helmhaus Zürich eröffnet wird.Vernissage und Apéro ab 18.00 Uhr


Veranstalter
Biblioteca Linard
7543 Lavin
E-Mail: biblioteca@pizlinard.ch


detagls
Okovango im Paradiesland: Ein musikalisches Märchen
04
Oct
04.10.2020 - Mehrzweckhalle Lavin

Okovango im Paradiesland: Ein musikalisches Märchen

Üna parevla musicala per cor cun iffaunts da Zernez e l'elefant Okavango / ein musikalisches Märchen mit Kindern aus Zernez und dem Elefanten Okavango. Info: H. Strahm Tel. 081 852 48 92

Auf Paradies-Land trommelt der Elefant Okavango seine Freunde zu einem Konzert zusammen. Alle singen und musizieren, dass es eine Freude ist. Doch Okavango wird ins Niemandsland entführt. Dort lernt er mit Hilfe seiner neuen Freunde, jeden Tag so zu leben, als wäre es der Aller schönste in seinem ganzen Leben.Zum Konzert ist ein Märchenbuch in deutscher und romanischer Sprache entstanden. Hansruedi Strahm hat zusammen mit Stefano Sposetti mit «Okavango im Paradiesland» ein musikalisches Märchen komponiert, dem man viele Aufführungen wünscht.Sänger: Kinder aus ZernezDirigentin: Gergana Lambreva Erzählerin: Annina SedlacekFlöte: Miriam CiprianiKlavier: Stefano SposettiCello: Claudine NagyPerkussion: Fabrizio TogniniElefant: Hansruedi Strahm (Alphorn)Das "musikalische Märchen" wird in Lavin zum ersten Mal überhaupt in romanischer Sprache aufgeführt!
Eintritt gratis / Kollekte

Veranstalter
Mehrzweckhalle Lavin
7543 Lavin
E-Mail:


detagls
Dorfführung mit Gäste-Apéro
13
Jul
13.07.2020 - 19.10.2020 , jeweils am Mo
17:00 - 18:30 - 7530 Zernez

Dorfführung mit Gäste-Apéro

“Vom Schloss Planta-Wildenberg über die Reformation bis zum Schweizerischen Nationalpark!“ Interessierten wird eine Dorfführung mit einem Apéro im historischen “Schlossstall“ geboten.

Entdecken Sie die schönsten Seiten von Zernez auf einer Dorfführung, auf der Sie unter anderem das Nationalparkzentrum, die Kirchen und das Schloss besuchen (was nur im Rahmen der Dorfführung möglich ist!). Schlendern Sie durch den alten Dorfteil Runatsch und sehen Sie sich jenen Teil der Gemeinde genauer an, der nach dem Grossbrand von 1872 im städtischen Stil wieder aufgebaut wurde. Einen willkommenen Unterbruch bildet der Apéro zwischendurch.Treffpunkt: beim NationalparkzentrumDauer: ca. 90 MinutenSprache: Deutsch (Textdokumente in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch)Kosten: Kostenlos für die Teilnehmer mit Gästekarte Zernez, ohne Gästekarte CHF 10.00 pro Person (CHF 70.00 bei Extra Buchung)Leitung: Steivan Gaudenz, Beatrice Stöcklin, Fiorina GrossInfo: Tel. 081 856 13 00


Veranstalter

7530 Zernez
E-Mail:


detagls
 TRX Training
08
Jun
08.06.2020 - 01.01.2027 , jeweils am Mo
- TESSVM / Gäste-Information Zernez

TRX Training

TRX Fitnesslektionen für Jedermann und Jedefrau, jeweils Montag Abend für jedermannKosten CHF 20.00 pro Lektion, Anmeldung unter 079 848 03 93, Platzzahl beschränkt max. 8 Teilnehmer

Fitnesslektionen für Jedermann und JedefrauMöchtest auch du deinem Körper etwas Gutes tun?Fehlt dir die Motivation alleine zu trainieren?Fehlen dir die Ideen für ein effektives Ganzkörper Training?Möchtest du deinen Körper formen?Wenn ja, dann bist du hier genau richtig. Die Workouts bestehen zum grössten Teil aus TRX Übungen. TRX Suspension Training bedeutet dreidimensionales Training, das alltagsnahe sowie sportartspezifische Bewegungsmuster ermöglicht. Einzelne Muskeln werden nie isoliert, sondern immer in der ganzen Muskelkette beansprucht. Die Lektionen finden jeweils am Montag von 19.00-20.00h für jedermann statt. Anmeldung ist erforderlich, da die Platzzahl beschränkt ist (max. 8 Teilnehmer)
CHF 20.00 pro Lektion

Montag 19:00h - 20:00h
Veranstalter
Bodywork
Muglinè 32A
7530 Zernez
E-Mail: tanjasuter@gmx.net


detagls
Geführte Exkursion Margunet
06
Oct
06.10.2020 - Nationalparkzentrum

Geführte Exkursion Margunet

Die Wanderung führt durch ­typische Bergföhrenwälder über den Aussichtspunkt Margunet, wo man mit etwas Glück Gämsen, Hirsche oder Bartgeier beobachten kann. Der Abstieg führt in die Val dal Botsch.

Die Wanderung führt durch ­typische Bergföhrenwälder zur Alp Stabelchod – ­einer der weltweit am besten erforschten Weiden. Nach der eindrücklichen Val da Stabelchod-Schlucht er­spähen die TeilnehmerInnen die Felshöhle, wo von 1991 bis 2007 Bartgeier aus­ge­­setzt wurden. Zwischen Edelweiss und Enzian steigen die TeilnehmerInnen hinauf zum überwältigenden Aussichtspunkt Margunet. Dort wird Mittagsrast gehalten und man kann Alpendohlen oder mit etwas Glück Gämsen, Hirsche oder Bartgeier beobachten. Beim Abstieg in die Val dal Botsch erleben die TeilnehmerInnen den Übergang von den alpinen Matten in den Bergföhrenwald. Murgänge ­zeugen von der Erosionskraft, welche diese Landschaft prägen.
Erwachsene: CHF 35.00Kinder bis 16 Jahre: CHF 15.00Familien: CHF 70.00Bezahlung im Nationalparkzentrum oder vor Beginn der Wanderung.Einfach für Retour GraubündenBesucherinnen und Besucher der Naturpärke-Anlässe lösen ein Einfach-Billett für die Anreise, stempeln dieses beim Veranstalter ab, und schon ist das Billett für die Gratis-Rückfahrt gültig. Das Angebot gilt ab allen Einstiegsorten in Graubünden für Fahrten mit der Rhätischen Bahn und PostAuto. Weitere Informationen auf fahrtziel-natur.ch/retour

Treffpunkt: 8.45 Uhr auf Parkplatz P8 (Postautohaltestelle Ofenpasslinie)Dauer: 6-7 Stunden inklusive MittagsrastHöhendifferenz: 450 m Auf- und Abstieg, Wanderdistanz 7 kmHinfahrt: Postauto: ab Zernez/Müstair, Auskunft +41 (0)58 453 28 28 / PKW: bis Parkplatz P8, Anzahl Parkplätze beschränktRückfahrt: Postauto: ab Il Fuorn P6 oder P8 Richtung Zernez/MüstairBitte öffentliche Verkehrsmittel benutzen.
Veranstalter
Nationalparkzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
Die Kirchenmalereien von Lavin
08
Jun
08.06.2020 - 14.10.2020 , jeweils am Di
16:00 - 16:50 - Evang.-ref. Kirche San Güerg

Die Kirchenmalereien von Lavin

Die Kirche von Lavin, mit ihren restaurierten Malereien von 1490 bis 1500, ist eines der berühmtesten und sehenswertesten Kulturdenkmälern Graubündens.

Die Kirche von Lavin, mit ihren restaurierten Malereien von 1490 bis 1500, ist eines der berühmtesten und sehenswertesten Kulturdenkmälern Graubündens. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die Geschichte und detailliert Auskunft zu den Fresken.Treffpunkt / Dauer: Lavin, Kirche San Güerg / 16:00 – ca. 16:50Ausrüstung: Wanderschuhe, Allwetter-KleidungAnmeldung: Nicht erforderlich
Preise in CHF: Kostenlos (ohne GK 10.00)

Veranstalter
Evang.-ref. Kirche San Güerg
7543 Lavin
E-Mail:


detagls
NATURAMA-Vortrag Versteckte Vielfalt im Nationalpark
07
Oct
07.10.2020 - Nationalparkzentrum

NATURAMA-Vortrag Versteckte Vielfalt im Nationalpark

Versteckte Vielfalt im Nationalpark. Im und auf dem Boden lebende Kleinlebewesen // Bruno Baur, Prof. Dr., Institut für Natur-, Landschafts- und Umweltschutz der Universität Basel

Wildtierbeobachtungen in der ungestörten Landschaft sind unvergessliche Höhepunkte einer Wanderung im Schweizerischen Nationalpark (SNP). Was unter den Füssen lebt, nimmt hingegen kaum jemand wahr. Doch gerade die im und auf dem Boden lebenden wirbellosen Tiere erfüllen wichtige Funktionen in den Ökosystemen. Sie bauen totes Pflanzenmaterial ab und tragen zur Bodenbildung und Durchlüftung der Erdschicht bei. Bruno Baur, Professor für Naturschutzbiologie an der Universität Basel, zeigt, dass selbst Geröllhalden und Blockgletscher im SNP artenreiche Gesellschaften von wirbellosen Kleintieren beherbergen. Er erklärt zudem, wie sich der Klimawandel auf die Höhenverbreitung einzelner Arten auswirkt. Können diese Tiere dem Tempo der Veränderung folgen und auftauende Permafrostböden besiedeln? | Das Auditorium Schlossstall des Schweizerischen Nationalparks befindet sich unmittelbar neben dem Schloss. 10 Minuten vom Bahnhof erreichbar.
Erwachsene CHF 7.–, Kinder CHF 3.–Einfach für Retour GraubündenBesucherinnen und Besucher der Naturpärke-Anlässe lösen ein Einfach-Billett für die Anreise, stempeln dieses beim Veranstalter ab, und schon ist das Billett für die Gratis-Rückfahrt gültig. Das Angebot gilt ab allen Einstiegsorten in Graubünden für Fahrten mit der Rhätischen Bahn und PostAuto. Weitere Informationen auf fahrtziel-natur.ch/retour

Veranstalter
Nationalparkzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
VERSCHOBEN auf 2021: Südbündner Vieh-und Warenmarkt
10
Oct
10.10.2020 - Schloss Planta-Wildenberg

VERSCHOBEN auf 2021: Südbündner Vieh-und Warenmarkt

Traditioneller Markt- und Ausstellungstag der Südbündner Bauernvereine: Marktstrasse mit landwirschaftlichen Produkten UND Rinderausstellung, Pferdepunktierung und vieles mehr. Schlosswiese

Traditioneller Markt- und Ausstellungstag der Südbündner Bauernvereine: Marktstrasse mit landwirschaftlichen Produkten, Alpkäsedegustation, Rinderausstellung, Pferdepunktierung, Widderschau und Festwirtschaft.Gezeigt werden gut gealpte, robuste Kühe und Rinder.Zudem werden Alpenprodukte, Honig und einheimisches Handwerk zum Kauf angeboten.Der Südbündner Bauernverein freut sich auf Ihren Besuch.


Veranstalter
Schloss Planta-Wildenberg
7530 Zernez
E-Mail: fabian.schorta@zernez.ch


detagls
HIRSCHBRUNFT AUF DEM MURTARÖL
11
Oct
11.10.2020 - 7530 Zernez

HIRSCHBRUNFT AUF DEM MURTARÖL

HIRSCHBRUNFT AUF DEM MURTARÖL. Im Zentrum vom Nationalpark, also in Zernez, starten wir auf eine unvergessliche Wanderung. Sei es was die Landschaft oder auch das Tierreich anbelangt. Info und Anmeldung: Stefan Moser Tel. 076 589 30 86.

Zernez – Mutaröl – Bellavista –Prasüra – ZernezIm Zentrum vom Nationalpark, also in Zernez, starten wir auf eine unvergessliche Wanderung. Sei es wasdie Landschaft oder auch das Tierreich anbelangt. DasVal Murtaröl ist Teil vom Nationalpark und auf demgleichnamigen Piz geniessen wir ein Panorama bis insurtümliche und wilde Val Cluozza. Dieses ist ganzheitlich Nationalpark und darf schon viele Jahre nicht mehrbetreten werden. Die Wahrscheinlichkeit, der Hirschbrunft zu lauschen oder sie mit unseren Feldstechernzu erspähen ist um diese Jahreszeit gross. Der Abstiegmit Panorama ins Unterengadin ist ein Genuss undlässt uns die Strapazen des Aufstiegs schnell vergessen.Anmeldung bis 08.10.2020Wanderleitung Stefan MoserM 076 589 30 86shop@bananas-shop.netTreffpunkt Zernez, BahnhofAnkunft Zernez, BahnhofAusrüstung Bergwanderausrüstung, Stöckesollten mitgenommen werdenVerpflegung aus dem RucksackInfos Hunde sind auf dieserWanderung nicht erlaubt.Feldstecher mitnehmen


Veranstalter

7530 Zernez
E-Mail: shop@bananas-shop.net


detagls
NATURAMA-Vortrag Überwinterungsstrategien kleine Säugetiere
14
Oct
14.10.2020 - Nationalparkzentrum

NATURAMA-Vortrag Überwinterungsstrategien kleine Säugetiere

Überwinterungsstrategien der kleinen Säugetiere im Hochgebirge // Jürg Paul Müller, Dr., Wildtierbiologe

Zahlreiche Kleinsäugerarten wie die Schneemaus, die Feldmaus, die Wald- oder die Alpenspitzmaus verbringen den Winter im Schweizerischen Nationalpark (SNP) weit oberhalb der Waldgrenze, zum Beispiel auf dem Hochplateau von Macun. Sie profitieren davon, dass sie unter der Schneedecke einen wirkungsvollen Schutz vor Kälte, Witterung und zum Teil auch vor Feinden geniessen. Um in der kalten Jahreszeit mit der knappen Nahrung auszukommen, schrumpfen bei den Spitzmäusen beispielsweise die Organe und auch das Gehirn. Wie funktioniert das? Der Wildtierbiologe Jürg Paul Müller forscht seit vielen Jahren im SNP. Er stellt uns die Überlebensstrategien der kleinen Säuger vor und erläutert dabei auch, weshalb die Wissenschaft ein besonderes Interesse an diesen hat. | Das Auditorium Schlossstall des Schweizerischen Nationalparks befindet sich unmittelbar neben dem Schloss. 10 Minuten vom Bahnhof erreichbar.
Erwachsene CHF 7.–, Kinder CHF 3.–Einfach für Retour GraubündenBesucherinnen und Besucher der Naturpärke-Anlässe lösen ein Einfach-Billett für die Anreise, stempeln dieses beim Veranstalter ab, und schon ist das Billett für die Gratis-Rückfahrt gültig. Das Angebot gilt ab allen Einstiegsorten in Graubünden für Fahrten mit der Rhätischen Bahn und PostAuto. Weitere Informationen auf fahrtziel-natur.ch/retour

Veranstalter
Nationalparkzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
E-Mail:


detagls