Bits, Bytes und Biodiversität
04
Jun
04.06.2023 - 09.03.2024 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
09:00 - 17:00 - Nationalparkzentrum

Bits, Bytes und Biodiversität

Diese Sonderausstellung zeigt vielversprechende Methoden in der Ökologie auf. Sie ist vom 4. Juni 2023 bis 9. März 2024 im Nationalparkzentrum Zernez zu sehen.

Jede achte Spezies ist heute vom Aussterben bedroht. Dieser Biodiversitätsverlust ist eine riesige, globale Herausforderung. Ökologinnen und Ökologen untersuchen, wie Tier- und Pflanzenwelten auf menschliche und klimatische Einflüsse reagieren – und wie wir Menschen sie schützen können. dabei greifen sie immer mehr auch auf digitale Hilfsmittel zurück. Dazu gehören beispielsweise künstliche Intelligenz und Kamerafallen, wie diejenigen im Schweizerischen Nationalpark. Bits, Bytes & Biodiversität lässt Sie eintauchen in aktuelle Forschungsprojekte der Universität Zürich. Sie zeigt vielversprechende Methoden in der Ökologie auf, verweist aber auch darauf, dass Naturschutzprojekte nur funktionieren, wenn sie von allen mitgetragen werden. | Nationalparkzentrum ZernezUrtatsch 2
Erwachsene CHF 9.–, Kinder CHF 5.–, Familien CHF 20.– (Ticket gültig für sämtliche Ausstellungen)

Öffnungszeiten: 4. Juni bis 29. Oktober 2023:Täglich durchgehend von 8.30 bis 18.00 Uhr1. August: durchgehend geöffnetSpätherbst 2023 Zwischensaison30. Oktober bis 24. DezemberMontag bis Freitag 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr. Am Samstag ist das Zentrum im Spätherbst nur so lange geöffnet, wie noch Wanderwege im Nationalpark offen sind.Sonntag geschlossenWinter Hauptsaison27. Dezember 2021 bis 10. März 2024Montag bis Samstag 9.00 bis 17.00Sonntag geschlossenWeihnachten (25. & 26. Dezember) und Neujahr (1. Januar) geschlossen
Veranstalter
Nationalparkzentrum
Urtatsch 2
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
Muzeum Susch - Anu Põder: Space for My Body
03
Jan
03.01.2024 - 30.06.2024 , jeweils am Do | Fr | Sa | So
11:00 - 17:00 - Muzeum Susch

Muzeum Susch - Anu Põder: Space for My Body

Anu Põder: Space for My Body, Muzeum Susch 3. Januar-30. Juni 2024 von Donnerstag bis Sonntag: 11:00 bis 17:00 Uhr Regulär CHF 25 /ermässigt CHF 20 Info: info@muzeumsusch.ch +41 (0) 81 861 03 03

Space for My BodyRaum für meinen Körper, eine von Cecilia Alemani kuratierte Ausstellung. Es handelt sich um die erste umfassende institutionelle Retrospektive, die der multidisziplinären estnischen Künstlerin Anu Põder (1947-2013) ausserhalb ihrer Heimat gewidmet wird.Der Titel der Ausstellung geht auf eine von Põders Skulpturen, Raum für meinen Körper (1995), zurück und versammelt mehr als vierzig Werke aus der Zeit von 1978 bis 2012, die Estland nur selten verlassen haben und dort hauptsächlich im Kunstmuseum Estland (Tallinn, Estland) und im Kunstmuseum Tartu (Tartu, Estland) sowie im Anu Põder Estate aufbewahrt werden. Das Ziel der Ausstellung spiegelt den Gründungsauftrag des Muzeum Susch wider, das Werk internationaler Avantgarde-Künstlerinnen zu fördern, die in Kunstinstitutionen auf der ganzen Welt übersehen oder missverstanden und daher nicht gleichberechtigt mit ihren männlichen Kollegen gewürdigt wurden.Anu Põder beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Praxis mit dem menschlichen Körper, wobei sie die Zerbrechlichkeit, Unbeständigkeit und Vergänglichkeit des Lebens in einer Reihe höchst eindrucksvoller Skulpturen hervorhebt. Ihre gesamte Laufbahn hindurch verwendete sie unkonventionelle Materialien wie Textilien, Wachs, Gips, Seife, Kunststoff und Holz, um filigrane Assemblagen zu komponieren. Im Gegensatz zu ihren Kolleg*innen, die mit traditionellen Materialien wie Bronze und Granit arbeiteten, um die Ideale der sowjetischen Gesellschaft darzustellen, entwickelte Põder ihr eigenes intimes, sehr verletzliches visuelles Vokabular aus alltäglichen, kostengünstigen Elementen. Põder hatte auch kein Interesse daran, politische Führer oder sowjetische Ideale zu verewigen. Ihr Blick richtete sich vielmehr nach innen, weil sie den Körper aus seinem Inneren heraus darstellen wollte. Põder arbeitete an der Schwelle zweier wichtiger Epochen – der sowjetischen Besatzung Estlands, die 1940 begann, und der 1991 erlangten neuen Unabhängigkeit –, und sie griff die Unsicherheit des estnischen Volkes hinsichtlich der eigenen Identität auf, wobei sie als eine der wenigen Künstlerinnen in einem dezidiert männlichen Kontext tätig war und sich neben anderen internationalen Künstlerinnen wie Magdalena Abakanowicz, Louise Bourgeois, Ana Mendieta und Alina Szapocznikow auf die weibliche Subjektivität konzentrierte.Die Ausstellung ist chronologisch aufgebaut und konzentriert sich auf drei Hauptaspekte des Werks der Künstlerin. Im ersten Teil, der sich mit dem Körper befasst, werden Puppen, Schaufensterpuppen und Figuren gezeigt, bei denen es sich um die wichtigsten Protagonist*innen von Põders Bildersprache handelt. Präsentiert wird eine umfangreiche Gruppe von Werken, die von den späten 1970er bis in die frühen 1990er Jahren reichen. Da Põder traditionelle Formen der Figuration ablehnt, komponiert sie kraftvolle Assemblagen amputierter, verfallender Körper, die sie mit ungewöhnlichen Materialien wie Plastik, Sackleinen, Wolle und Epoxid realisiert. Werke wie Vor der Aufführung (1981), Sehr alte Erinnerungen (1985) und Komposition mit Plastik und synthetischer Wolle (1986) sind sinnlich, erotisch und zugleich gewalttätig. Sie schildern fragmentierte, amputierte weibliche Torsi, die von amorphen Anhängseln durchzogen sind. In dieser Skulpturenserie wird der Körper zum Experimentierfeld: Gliedmassen werden verdreht, Posen sind nie gerade, Leiber umarmen einander und verschränken sich, harte Materialien treffen auf zerbröckelnde Elemente. Põders Skulpturen bewegen sich auf diesem gleitenden Übergang zwischen Bejahung der eigenen Körperlichkeit und Unbehagen.Der zweite Teil der Ausstellung konzentriert sich auf die Rolle ungewöhnlicher Materialien und Kleidungsstücke als Stellvertreter für den Körper. In den 1990er Jahren schuf Põder ein höchst suggestives und poetisches Werk, das Mäntel und Kleidungsstücke umfasst, die verändert, aufgeschnitten und seziert wurden. In Werken wie Raum für meinen Körper (1995), Muster als Zeichen. Pelzmantel (1996) und Aufgeschnittene Handtaschen(1997) ist das Bild des Körpers nicht mehr präsent, sondern wird durch seine geisterhafte Erscheinung durch diese Gewänder ersetzt, wodurch ein negativer Raum entsteht, der die Figur andeutet, ohne sie jemals vollständig abzubilden. Die gleiche Gewalt, die in der Puppenserie zu sehen war, kehrt hier wieder, diesmal beim Aufschneiden dieser Gewänder, wodurch schwebende Hüllen entstehen, die jenseitige Präsenzen suggerieren.Der letzte Teil der Ausstellung präsentiert Põders Spätwerk und konzentriert sich auf ihre Beziehung zu Sinnen, Nahrung und Begehren. Werke in diesem Bereich, wie Belecker und Schirm (beide 2007), verwenden oder evozieren Lebensmittel als Material und begrüssen das flüchtige Leben dieser Elemente, die verfallen, sich verändern und verschwinden können, und erfüllen den Ausstellungsraum mit Düften und Aromen.Põder ist eine der aufschlussreichsten Stimmen des Baltikums der letzten fünf Jahrzehnte. Ihr Werk zeichnet sich seit den 1970er Jahren durch seine einzigartige Gestaltung, seine Originalität und seinen außerordentlich persönlichen Charakter aus. Doch weil es irgendwie nicht in die damalige Kunstlandschaft Estlands passte, wurde es viele Jahre lang übersehen.Die Ausstellung wird von Cecilia Alemani kuratiert, die derzeit Donald R. Mullen, Jr. Direktorin und Chefkuratorin von High Line Art ist, das öffentliche Kunstprogramm der High Line in New York. Im Jahr 2022 präsentierte Alemani Werke von Anu Põder im Rahmen von The Milk of Dreams, der 59. internationalen Kunstausstellung der Biennale von Venedig.
Erwachsene CHF 25.00 AHV, IV, Kinder und Studenten CHF 20.00 Kinder unter 6 Jahren kostenlos

Veranstalter
Muzeum Susch
Surpunt 78
7542 Susch
E-Mail: info@muzeumsusch.ch


detagls
Engadiner Sgraffito aus eigener Hand
01
Dec
01.12.2022 - 31.12.2024 , jeweils am Mo | Di | Mi | Do | Fr | Sa | So
14:00 - 16:30 - Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG

Engadiner Sgraffito aus eigener Hand

Engadiner Sgraffito aus eigener Hand. Der einheimische Maler Josin Neuhäusler zeigt die Technik der Sgraffito-Kunst und erklärt ihre Bedeutung. Info & Anmeldung: Josin Neuhäusler, Tel. 079 221 34 78.

Der einheimische Maler Josin Neuhäusler zeigt die Technik der Sgrafitto-Kunst an den Häusern und erklärt ihre Bedeutung. Nach dem Intensivkurs kann das selbst gemachte Sgraffito als Andenken mit nach Hause genommen werden.Treffpunkt: Susch, Surpunt 91 (rechte Innseite) Teilnehmerzahl: Max. 40 PersonenAnmeldung: Bis am Vortag 19:00 bei Josin Neuhäusler, Tel. 079 221 34 78 / j.neuhaeusler@bluewin.ch
Erwachsene ab 10 Personen CHF 30.00, unter 10 Personen auf AnfrageKinder in Begleitung eines Erwachsenen CHF 20.00, ohne Begleitung auf Anfrage

Veranstalter

Surpunt 91 (rechte Innseite)
7542 Susch
E-Mail: j.neuhaeusler@bluewin.ch


detagls
Aris Quartet
25
Feb
25.02.2024 - Muzeum Susch

Aris Quartet

Aris Quartet. Expressiv, dynamisch, spektakulär – das Aris Quartett ist seit mehr als einem Jahrzehnt auf internationalen Bühnen zu Hause. CHF 25.00/CHF 15.00 Infos unter 081 861 03 03

Aris QuartetExpressiv, dynamisch, spektakulär – das Aris Quartett ist seit mehr als einem Jahrzehnt auf internationalen Bühnen zu Hause. Mit seinem unverwechselbaren Klang ist es schon lange als eines der führenden Kammermusikensembles der Welt bekannt.Die Musiker haben in renommierten Veranstaltungsorten gespielt, darunter die Wigmore Hall in London, die Elbphilharmonie Hamburg, das Herbst Theatre in San Francisco und die Philharmonie de Paris. Ihre Auswahl an Kammermusikpartnern ist außergewöhnlich: Christiane Karg, Tabea Zimmermann, Daniel Müller-Schott, Eckart Runge, Kit Armstrong und Nils Mönkemeyer.Das Ensemble widmet sich auch interdisziplinären Projekten, einschließlich Zusammenarbeit mit dem Jazzpianisten Omer Klein. Von Anfang an lag ein besonderer Fokus der Musiker auf zeitgenössischer Musik. Komponisten wie Lukas Ligeti, Gerald Resch, Misato Mochizuki und Pierre Dominique Ponnelle haben dem Quartett Welturaufführungen ihrer Werke anvertraut.Gegründet in Frankfurt am Main im Jahr 2009, tritt das Aris Quartett, dessen einer der wichtigsten Mentoren Günter Pichler (Alban Berg Quartett) ist, bis heute in unveränderter Formation auf. Der Erfolg des Ensembles ist keinZufall: Mit zahlreichen ersten Preisen bei renommierten Wettbewerben erlangte das Aris Quartett schnell internationalen Durchbruch. Die Musiker wurden auch als ECHO Rising Stars von der European Concert Hall Organisation ausgezeichnet, gehörten zu den New Generation Artists der BBC und haben fünf Auszeichnungen beim ARD International Music Competition in München gewonnen.Neben regelmäßigen Auftritten im Radio und Fernsehen hat das Aris Quartett bereits sechs CD-Produktionen veröffentlicht, die von Kritikern viel Lob erhalten haben. Ende 2023 wurden weitere Aufnahmen für die Deutsche Grammophon veröffentlicht, besonders auf STAGE+.Anna Katharina Wildermuth - ViolineNoëmi Zipperling - ViolineCaspar Vinzens - ViolaLukas Sieber - VioloncelloTICKETS:CHF 25.00 (Konzert/ normal)CHF 15.00 (Konzert/ ermäßigt)Combo Tickets:CHF 37.00 (Eintritt Muzeum Susch + Konzert/ normal)CHF 23.00 (Eintritt Muzeum Susch + Konzert/ ermäßigt)Sie können die Tickets während der Öffnungszeiten an der Rezeption des Muzeum Susch kaufen oder sie per E-Mail unter info@muzeumsusch.ch reservieren.Die Konzertreihe wird maßgeblich von der Art Mentor Foundation Lucerne unterstützt.
TICKETS:CHF 25,00 (Konzert/ normal)CHF 15,00 (Konzert/ ermäßigt)Combo Tickets:CHF 37,00 (Eintritt Muzeum Susch + Konzert/ normal)CHF 23,00 (Eintritt Muzeum Susch + Konzert/ ermäßigt)

Veranstalter
Muzeum Susch
Surpunt 78
7542 Susch
E-Mail: info@muzeumsusch.ch


detagls
Cinema Staziun Lavin - WOW! NACHRICHT AUS DEM ALL
25
Feb
25.02.2024 - Cinema Staziun

Cinema Staziun Lavin - WOW! NACHRICHT AUS DEM ALL

Kino Staziun Lavin, WOW! NACHRICHT AUS DEM ALL Ein Familien-Fantasy-Film über ein atemberaubendes Abenteuer mit einem Raketenflug ins All. Preis 16.00 / 8.00. Infos & Tickets www.staziun-lavin.ch

WOW! NACHRICHT AUS DEM ALLDE 2023 / Regie: Felix BinderMit elf Jahren ist Billie (Ava-Elizabeth Awe) auf dem besten Weg, in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten, die als Astronautin das All erforscht hat. Begeistert vom Weltraum und der Kommunikation mit Außerirdischen trifft sie zufällig auf Dino (Felix Nölle), der ihre Faszination teilt. Nachdem sie gemeinsam an einem selbstgebauten Radioteleskop tüfteln, stoßen sie auf Signale von Außerirdischen?! Niemand will ihnen glauben, auch nicht im ESA-Weltraumhafen, wo sie Antworten auf ihre Fragen suchen. Billie und Dino gehen auf eigene Faust auf dem Gelände auf Spurensuche und entdecken in einem geheimen Labor einen schwebenden Stein! Als sie von den Wachleuten entdeckt werden, müssen sie ganz schnell ein gutes Versteck finden … und landen durch Zufall in einer Rakete, die sie direkt ins All katapultiert – ein atemberaubendes Abenteuer beginnt!Familien-Fantasy-Film / ab 6 JahrenBeginn: 17:15 UhrDauer: 103 Min., Sprache: DEBitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf: www.staziun-lavin.ch/cinema.Es gibt ein paar Restkarten an der Kasse ab 16:30 Uhr.
Erwachsene CHF 16.00Kinder CHF 8.00

Veranstalter
Cinema Staziun
Bahnhof
7543 Lavin
E-Mail: info@staziun-lavin.ch


detagls
Geführte Schneeschuhwanderung
31
Jan
31.01.2024 - 13.03.2024 , jeweils am Mi
09:00 - 16:00 - Bahnhofplatz

Geführte Schneeschuhwanderung

Geführte Schneeschuhwanderung. BAW-Wanderleiter Roman Gross führt durch die traumhafte Winterlandschaft rund um Zernez. Info & Anmeldung, Tel. 081 856 13 00, bis Di, 16:00 Preis:40.00 (ohne GK 45.00)

Der BAW-Wanderleiter Roman Gross kennt die Region und die Tierwelt am Rande des Nationalparks bestens und führt durch die traumhafte Winterlandschaft rund um Zernez. Es warten spannende Erlebnisse und interessante Geschichten. Die Route wird je nach Gruppenkonstellation und Wetterbedingungen angepasst.Treffpunkt / Dauer: Zernez, Bahnhofplatz / 09:00 – ca. 16:00Ausrüstung: Winterwanderschuhe, Allwetter-Kleidung, Schneeschuhe, Skitourenstöcke, VerpflegungTeilnehmerzahl: Mind. 2 bis max. 20 PersonenHinweis: Schneeschuhmiete (CHF 15.00 beim Wanderleiter) und allfällige Benützung der öV nicht inkl.Info & Anmeldung, Tel. 081 856 13 00, bis Di 16:00.
Erwachsene CHF 40.00 (ohne GK CHF 45.00)

Veranstalter

Bahnhofplatz
7530 Zernez
E-Mail:


detagls
Chalandamarz in Susch
29
Feb
29.02.2024 - 7542 Susch

Chalandamarz in Susch

Chalandamarz in Susch. Um 9:30h beginnt der Umzug beim Dorfladen "Treffpunkt". Die Kinder ziehen mit ihren Schellen von Haus zu Haus. Info: Gäste-Information Zernez Tel. +41 81 856 13 00.

Die Schul- und Vorschulkinder von Susch und Lavin gestalten den Tag. Beginn jeweils beim Dorfladen "Treffpunkt".09:30 Uhr Umzug mit den GlockenKollekte zugunsten der Chalandamarz-Kasse der Kinder von Susch.Der Chalandamarz Ball findet am 02.03.2024 ab 19.00 Uhr im Schulhaus Susch statt.


Veranstalter

7542 Susch
E-Mail: zernez@engadin.com


detagls
Chalandamarz in Brail
29
Feb
29.02.2024 - 7527 Brail

Chalandamarz in Brail

Chalandamarz-Umzug in Brail. Die Knaben und Mädchen laufen schellend, peitschend und singend durch das Dorf. Umzugsbeginn 13:15 Uhr. Info: Gäste-Information Zernez +41 81 856 13 00

Chalandamarz, eine mit starken romanischen Wurzeln verankerte Kultur wird hier im Engadin gelebt. Ein Brauch so alt wie die Besiedlung der Bergtäler, ein Fest, das in jedem Dorf ein wenig anders gefeiert wird.Die ganze Kinderschar, mit selbstgebastelten Seidenblumen geschmückt, zieht durchs Dorf. Mit tosendem Glockengeläute und geisselnden Peitschen wollen sie dem Winter den Garaus machen. Die wunderbaren Chalandamarz-Lieder sollen den Frühling herbei locken. Der Umzug beginnt um 13.15 Uhr in Brail.


Veranstalter

7527 Brail
E-Mail: zernez@engadin.com


detagls
Chalandamarz a Zernez
01
Mar
01.03.2024 - 7530 Zernez

Chalandamarz a Zernez

Chalandamarz in Zernez. Die Knaben und Mädchen ziehen schellend, peitschend und singend durch die Strassen. Umzug ab 08:00 Uhr Start Schulhaus Zernez Info: Gäste-Information Zernez +41 81 856 13 00

Chalandamarz in Zernez. Die Knaben und Mädchen starten beim Schulhaus und ziehen schellend und peitschend durch die Strassen von Zernez. Auf den Plätzen singen die Kinder ihre alten, traditionellen Lieder.Info: Gäste-Information Zernez +41 81 856 13 00 05:00 Uhr Die Knaben der Oberstufe schellen im Dorf07:00 Uhr gemeinsames Frühstück der Schüler und Lehrer 08:00 Uhr Start des Umzuges durch das Dorf Ab 17.00 Uhr findet die traditionelle Chalandamarz-Party für Gross und Klein im Schulhaus statt.
Chalandamarz-Party Eintritt

Veranstalter

7530 Zernez
E-Mail: zernez@engadin.com


detagls
Chalandamarz in Lavin
01
Mar
01.03.2024 - 7543 Lavin

Chalandamarz in Lavin

Chalandamarz in Lavin. Ab 8:00 Uhr Umzug durch das Dorf. Die Kinder gehen an diesem Tag mit den grossen Schellen (plumpas) zu jedem Haus und singen. Info: Gäste-Info Zernez, Tel. +41 81 856 13 00.

Chalandamarz in Lavin. Um 8:00 beginnt der Umzug auf der Plazza Gronda. Die Kinder gehen an diesem Tag mit den grossen Schellen (plumpas) zu jedem Haus und singen.Am 02.03.2024 ab 19.00 Uhr findet der traditionelle Chalandamarz Ball im Schulhaus Lavin statt.


Veranstalter

7543 Lavin
E-Mail: zernez@engadin.com


detagls
Kochkurs "Fischgerichte und Krustentiere" mit Dario Cadonau
01
Mar
01.03.2024 - IN LAIN Hotel Cadonau

Kochkurs "Fischgerichte und Krustentiere" mit Dario Cadonau

Kochkurs "Anrichten und Saucen". Zusammen mit Dario Cadonau und seinem Team zaubern Sie ein feines 4-Gang-Menü. Kosten CHF 390.00 Infos und Reservation unter 081 851 20 00 oder hotel@inlain.ch

Zusammen mit Dario Cadonau und seinem Team zaubern Sie ein feines 4-Gang-Menü. Kochen Sie mit und lernen Sie während eines inspirierenden Nachmittags in der IN LAIN Küche viele Tipps und Tricks kennen, die Sie zu Hause einfach anwenden können. Geniessen Sie anschliessend die selbst zubereiteten Speisen bei einem Diner am Chef's Table im Gourmetrestaurant VIVANDA.Im Kochkurs inklusive:Willkommensgetränk und exklusive HotelführungKochkurs von 14.00 bis 18.00 Uhr, inklusive ZvieriAperitif vor dem Cheminée in der Bar4-Gang-Diner mit den selbst zubereiteten Speisen am Chef's TableKochkurs inklusive aller erwähnten Leistungen CHF 390.00 pro Person und Kochkurs - Mindestens 4 bis maximal 8 Teilnehmer.Gäste die "nur" zum Diner kommen:Exklusive Hotelführung um 18.00 UhrAperitif vor dem Cheminée in der Bar um 18.30 Uhr4-Gang-Diner am Chef's TableCHF 159.00 pro Person
Kochkurs inklusive aller erwähnten Leistungen CHF 390.00 pro Person und KochkursGäste die "nur" zum Diner kommen CHF 159.00 pro Person

14.00 - 18.00 Uhr mit anschliessendem Diner
Veranstalter
IN LAIN Hotel Cadonau
Crusch Plantaun 217
7527 Brail
E-Mail: hotel@inlain.ch


detagls
Cinema Staziun Lavin - FREMONT
01
Mar
01.03.2024 - Cinema Staziun

Cinema Staziun Lavin - FREMONT

Kino Staziun Lavin, FREMONT Der Film verbindet Melancholie und Witz um in das Leben einer afghanischen Geflüchteten in Kalifornien zu blicken. Preis 16.00 / 8.00. Infos unter www.staziun-lavin.ch

FREMONTUSA 2023 / Regie: Babak JalaliDonya hat als Übersetzerin in ihrer afghanischen Heimat für die US-Regierung gearbeitet und konnte sich im letzten Moment absetzen. Sie lebt allein in Fremont, Kalifornien, in einem Gebäude mit anderen afghanischen Einwander:innen. Sie kann kaum schlafen, isst oft allein in einem örtlichen Restaurant und schaut regelmässig Soaps. Ihre Routine fernab der Heimat ändert sich, als sie in ihrem Job in einer Glückskeks-Fabrik zum Glücksengel befördert wird. Während ihre Lebensweisheiten von wildfremden Menschen in der ganzen Bay Area gelesen werden, treibt Donyas schwelende Sehnsucht sie dazu, eine eigene Botschaft in die Welt hinauszusenden, ohne zu wissen, wohin sie führen wird. Babak Jalali führt uns mit zärtlichem Humor und wohltuender Lakonik à la Jim Jarmusch vor Augen, was Menschen einander näher bringen kann.Beginn: 20:15 UhrDauer: 91 Min., Sprache: Englisch/Dari, Untertitel DEBitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf: www.staziun-lavin.ch/cinema.Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.
Erwachsene CHF 16.00Kinder CHF 8.00

Veranstalter
Cinema Staziun
Bahnhof
7543 Lavin
E-Mail: info@staziun-lavin.ch


detagls
Schaukäsen
02
Mar
02.03.2024 - IN LAIN Hotel Cadonau

Schaukäsen

Schaukäsen. Schauen Sie zu wie wir auf traditionelle Art und Weise am offenen Feuer Bergkäse produzieren. Infos & Reservation unter www.inlain.ch oder 081 851 20 00

Schauen Sie zu wie wir auf traditionelle Art und Weise am offenen Feuer Bergkäse produzieren. Mit BIO-Milch aus der Lataria Engiadinaisa in Bever werden ca. 5 Leib Käse vor Ort am Abend produziert. Ein spannender und interessanter Abend wartet auf Sie.Während Sie genüsslich Ihr Fondue, Raclette oder Capuns geniessen, wird im Käsekessel vor Ihren Augen gerührt und gekäst - und dies am offenen Feuer.Kosten gemäss Konsumationen im Restaurant
Kosten gemäss Konsumationen im Restaurant

Veranstalter
IN LAIN Hotel Cadonau
Crusch Plantaun 217
7527 Brail
E-Mail: hotel@inlain.ch


detagls
Chalandamarz in Lavin
03
Mar
03.03.2024 - 7543 Lavin

Chalandamarz in Lavin

Chalandamarz in Lavin. Um 09:45 Uhr Umzug mit den kleinen Glocken (brunzinas) ab der Plazza Gronda. Info: Gäste-Information Zernez +41 81 856 13 00

Chalandamarz in Lavin. Um 09:45 Uhr Umzug mit den kleinen Glocken (brunzinas) ab der Plazza Gronda.


Veranstalter

7543 Lavin
E-Mail: zernez@engadin.com


detagls
Cafè rumantsch Zernez
05
Mar
05.03.2024 - Chasa Pravenda refuormada

Cafè rumantsch Zernez

Cafè rumantsch a Zernez. Star da cumpagnia e discuorrer cun indigens e giasts. Einheimische und Gäste treffen sich zum "Cafè rumantsch a Zernez" um Romanisch zu sprechen. Info: Tel. 081 860 07 61.

Cafè rumantsch a Zernez. Star da cumpagnia e discuorrer cun indigens e giasts. Einheimische und Gäste treffen sich zum "Cafè rumantsch a Zernez" um Romanisch zu sprechen. Treffpunkt ist die Chasa da pravenda evangelica in Zernez.Unter der Führung von Linard Neuhäusler.Vè eir tü!!Komm auch du!!!
Kostenlos

Veranstalter
Chasa Pravenda refuormada
Runatsch 136
7530 Zernez
E-Mail: linard.martinelli@rumantsch.ch


detagls
Cinema Staziun Lavin - SMOKE SAUNA SISTERHOOD
08
Mar
08.03.2024 - Cinema Staziun

Cinema Staziun Lavin - SMOKE SAUNA SISTERHOOD

Kino Staziun Lavin, SMOKE SAUNA SISTERHOOD. Ein Dokumentarfilm, ein berührender Einblick in ein Reinigungsritual und in weibliche Freundschaften. Preis 16.00 / 8.00. Infos www.staziun-lavin.ch

SMOKE SAUNA SISTERHOODEstland/FR/Island 2023 / Regie: Anna HintsIn einer versteckten Sauna in Estland, umgeben von heissem Rauch und der Stille des Waldes, lässt eine Gruppe von Frauen im wahrsten Sinne des Wortes alle Hüllen fallen. Sie teilen ihre dunkelsten Geheimnisse und intimsten Gedanken miteinander und zeigen sich von ihrer verletzlichsten Seite. Schnell wird klar, was sie verbindet: Sie alle wollen ihre Stärke und ihr Selbstbewusstsein zurückgewinnen. In der Wärme der traulichen Sauna verfliegt bei den Frauen jegliche Scham, und gemeinsam kommen sie zur Erkenntnis, was Selbstliebe wirklich bedeutet. Die Regisseurin Anna Hints bietet uns mit diesem Dokumentarfilm einen berührenden Einblick in ein inniges Reinigungsritual, weibliche Freundschaften und Verbundenheit.Beginn: 20:15 UhrDauer: 89 Min., Sprache: Estnisch / Untertitel: DEBitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf: www.staziun-lavin.ch/cinema. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.
Erwachsene CHF 16.00Kinder CHF 8.00

Veranstalter
Cinema Staziun
Bahnhof
7543 Lavin
E-Mail: info@staziun-lavin.ch


detagls
Schneeschuhtour am Ofenpass
09
Mar
09.03.2024 - Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM)

Schneeschuhtour am Ofenpass

Schnuppertour am Ofenpass. 09:45 Uhr Postautohaltestelle Buffalora, P10: CHF 90.00 (Durchführung ab 3 Personen). Info & Anmeldung: Sophia Bartolomei, 079 366 39 65 bis 10 Tage vor Anlass.

Schnuppertour am OfenpassSchneeschuhwandern bei Buffalora, dem kältesten Ort der Schweiz – das klingt schlimmer als es wirklich ist. Denn spätestens der Aufstieg zu Beginn der Tour Richtung Jufplaun sorgt für wärmere Temperaturen. Auf der Ebene angekommen, erreichen uns dann auch schon die ersten Sonnenstrahlen. Weiter geht es in einfachem Gelände vorbei an Alphütten und dem Munt Buffalora, bevor wir die Runde mit dem Abstieg zur Ofenpassstrasse vollenden.Diese Schnuppertour in der idyllischen Winterlandschaft zwischen Engadin und Val Müstair eignet sich hervorragend für all diejenigen, die zum ersten Mal auf Schneeschuhen unterwegs sind.Vor Tourenstart führen wir euch in die Handhabung von LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel ein, wer kein eigenes Material hat, dem empfehlen wir zuverlässige Mietoptionen.Im Preis enthalten:Planung, Organisation und ReservationenFührung durch eine ausgebildete Wanderleiterin SWWKleingruppe von max. 8 PersonenEin kleines ÜberraschungsdessertInputs zu lokalen HighlightsEinführung in die LawinenkundeMit einer Prise Glück: Sichtung eines BartgeiersNicht im Preis enthalten:Persönliche Reisekosten für An- und RückreiseZwischenverpflegung und GetränkeMaterialmieteVersicherungen​Deine Leitung für diese Tour:Sophia BartolomeiInvestition für diesen traumhaften Tag: *CHF 90.-*Die Wanderung findet ab mind. 3 Teilnehmer*innen stattTreffpunkt:09:45 Uhr Postautohaltestelle Buffalora, P10Anmeldeschluss:jeweils 10 Tage vor der Wanderung​
CHF 90.00

Veranstalter
Ofenpass
Buffalora P10
7530 Zernez
E-Mail: info@gourmetguides.ch


detagls
LYDIA - EIN MONODRAMA
09
Mar
09.03.2024 - La Vouta

LYDIA - EIN MONODRAMA

LYDIA, ein Monodrama über Lydia Welti-Escher mit Graziella Rossi im Ort für Kultur La Vouta in Lavin. Reservationen: 079 285 79 49, info@lavouta.ch, www.lavouta.ch

LYDIA - Ein MonodramaHätte William Shakespeare einen alternativen Namen für seine «Julia» gesucht, er hätte sie «Lydia» genannt. Eine fulminante Geschichte über eine bemerkenswerte, gescheite Frau und Schweizer Persönlichkeit in einem epochalen Skandal. Lydia Welti-Escher, geboren am 10. Juli 1858 in Enge bei Zürich, gestorben am 12. Dezember 1891 in Champel bei Genf. Mäzenin und Gründerin der Gottfried‐Keller-Stiftung und eine der reichsten Frauen der Schweiz des 19. Jahrhunderts. Einstündiges, enorm spannendes Monodrama. Dokumentation und Rückblick intensiver Lebensumstände und unerfüllter Liebesträume einer emanzipierten, starken und doch gescheiterten Frau des 19. Jahrhunderts. Nach wie vor topaktuell.Spiel – Graziella RossiRegie – Damir Žižek
CHF 25.00 / CHF 30.00

Veranstalter
La Vouta
Suzöl 4
7543 Lavin
E-Mail: info@lavouta.ch


detagls
Cinema Staziun Lavin - Lesung: ANGELIKA OVERATH
10
Mar
10.03.2024 - Cinema Staziun

Cinema Staziun Lavin - Lesung: ANGELIKA OVERATH

Bistro Staziun Lavin, 11:15 Uhr, LESUNG: ANGELIKA OVERATH liest aus ihrem neuen Buch: "Engadinerinnen", Frauenleben in einem hohen Tal. Anmeldung: info@staziun-lavin.ch oder 079/438 50 08

LESUNG VON ANGELIKA OVERATHLesung mit Angelika Overath, aus dem neuen Buch (erscheint im Februar 2024 im Limmat Verlag) "ENGADINERINNEN", Frauenleben in einem hohen Tal.Anmeldung: info@staziun-lavin.ch oder 079/438 50 08


Veranstalter
Cinema Staziun
Bahnhof
7543 Lavin
E-Mail: info@staziun-lavin.ch


detagls
Wildbeobachtung mit den Wildhütern
13
Mar
13.03.2024 - Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG

Wildbeobachtung mit den Wildhütern

Auf einer kleinen Exkursion mit den Wildhütern Andrea Thom und Emil Kuen erfahren Sie viel über die hier lebenden Wildtiere und ihre genialen Lebensstrategien

Auf einer kleinen Exkursion mit den Wildhütern Andrea Thom und Emil Kuen erfahren Sie viel über die hier lebenden Wildtiere und ihre genialen Lebensstrategien. Mit ein bisschen Glück können wir sie sogar beobachten, gerne beantworten die Wildhüter auch alle möglichen Fragen zu den Wildtieren. Treffpunkt: Lavin, Bahnhof Dauer: 09:05 - 11:00 Uhr Leiter: Adrea Thom und Emil Kuen, Amt für Jagd und Fischerei Ausrüstung: gute Schuhe, an das Wetter angepasste Kleidung. Hinweis: Anmelden bis am Vortag 18:00h online oder per Telefon an 079/586 12 39 Flurina Walter oder admin@proterrae.ch
Erwachsener: 15.00 CHFFamilie: 30.00 CHFKind 6-16 Jahre: 5.00 CHF

Veranstalter

7543 Lavin
E-Mail: admin@proterrae.ch


detagls